Welche kostenlose Kreditkarte ist die beste?

Sucht man nach einer Kreditkarte ohne Gebühren, also eine komplett kostenlose Kreditkarte, muss man in der Regel äußerst aufmerksam die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters studieren, denn nicht selten verstecken sich Kosten im Gewirr der rechtlichen Formulierungen die oftmals für ein böses Erwachen sorgen. Zum Glück bieten einige Direktbanken mittlerweile komplett kostenlose Kreditkarten ohne versteckte Kosten an.

Eine der populärsten Kreditkarten ist die Visakarte der DKB – der Deutschen Kreditbank. Bei der DKB erhalten Sie ein Girokonto und zusätzlich eine Visakarte, welche sie wie einer normale Kreditkarte nutzen können. Sie zahlen für das Girokonto und die Kreditkarte keinen einzigen Euro. Zusätzlich erhalten sie noch sehr gute Zinsen auf ihre Einlagen auf dem Girokonto.

Mit einer Kreditkarte können sie problemlos bargeldlos einkaufen. Ob im Internet oder direkt vor Ort. Kreditkarten sind weltweit mit Abstand das am häufigsten aktzeptierte bargeldlose Zahlungsmittel. Bei einer kostenlosen Kreditkarte kombinieren sie die Vorteile der Kreditkarte mit denen des Girokontos.
In der Regel werden diese Kreditkarten in Verbindung mit einem Girokonto ausgegeben. Genau genommen handelt es sich bei diesen Karten nicht um Kreditkarten sondern um Debitkarten. Das bedeutet, dass zum Beispiel beim online shoppen der gezahlte Betrag direkt vom Konto abgebucht wird und man nicht, wie bei “normalen” Kreditkarten üblich eine Kreditkartenabrechnung erhält welche man ausgleichen muss. Besitzt man eine kostenlose Kreditkarte, kann man also wunderbar die Vorteile eines Girokontos mit denen einer Kreditkarte kombinieren.